Veranstalter brauchen Klarheit, Planbarkeit und nachvollziehbare Regeln

0

Team Kärnten-Chef und Bürgermeister Gerhard Köfer fordert einmal mehr Planungssicherheit für die Veranstalter in Kärnten: „Hierbei geht es mir unter anderem um die Wiesenmärkte in Bleiburg und St. Veit sowie um die Kirchtage. Diese wichtigen Events brauchen klare und nachvollziehbare Regeln und vor allem rasche Informationen darüber, ob sie überhaupt, in welchem Umfang auch immer, stattfinden werden können.“ Köfer fordert von den Vertretern der Bundesregierung, dass man die Veranstalter nicht weiter im Dunklen tappen lässt, sondern ihnen so schnell wie möglich eindeutig mitteilt, ob es diese Veranstaltungen im Sommer und Herbst geben wird oder nicht: „Nachdem sich bei den besagten Events fast alles draußen abspielt, muss es Wege geben, um eine sichere Durchführung zu ermöglichen.“

Aus der Sicht des Team Kärnten-Chefs wäre jedenfalls zu hoffen, dass die großen Volksfeste, die von großer wirtschaftlicher, finanzieller und gesellschaftlicher Bedeutung sind, stattfinden können: „Diese Events stellen für einige Hundert Wirtschafts- und Gastronomiebetriebe eine wichtige Lebensader und einen Umsatzbringer dar.“ Eine Absage der Veranstaltungen würde laut Köfer einem massiven wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Schaden für ganze Regionen gleichkommen. Für Köfer erscheinen auch „abgespeckte“ Veranstaltungskonzepte als denkbare Alternativen.

Share.

Hinterlasse eine Antwort