Team Kärnten-Obmann Köfer verurteilt öffentliche Entgleisung von Autor Winkler gegenüber Jörg Haider

0

„Eine kritische Auseinandersetzung mit dem verstorbenen Landeshauptmann Jörg Haider muss jedenfalls möglich sein, doch der Kärntner Schriftsteller Josef Winkler hat den Bogen des Erträglichen einmal mehr weit überspannt und jede Grenze von Anstand und gutem Geschmack maßlos überschritten“, zeigt sich Team Kärnten-Obmann LAbg. Gerhard Köfer aufgrund der Äußerungen Winklers irritiert. Über einen Toten, der sich nicht mehr wehren kann, so zu sprechen, sei laut Köfer pietätlos und würde Winkler völlig disqualifizieren. Der Festakt „500 Jahre Klagenfurt“ sei keine Bühne, die für persönliche Abrechnungen und Rachefeldzüge missbraucht werden darf.

Köfer ruft heute zudem in Erinnerung, dass Josef Winkler für seinen Vorlass vom Kärntner Steuerzahler 460.000 Euro erhält: „Nicht nur deshalb sollte sich Winkler gegenüber einem langjährigen und demokratisch legitimierten Landhauptmann respektvoller ausdrücken. Kritik JA, verbale Hinrichtungen, Hass, pauschale Verunglimpfungen sowie Beschimpfungen NEIN.“

Share.

Hinterlasse eine Antwort