Gerhard Köfer fordert: Corona-Tests müssen kostenlos bleiben

0

„Das breitflächige Corona-Testangebot muss weiterhin für alle Bürger kostenfrei nutzbar sein und auch bleiben.“ Diesen klaren Standpunkt vertritt Team Kärnten-Chef Bürgermeister Gerhard Köfer in der aktuellen Diskussion über ein drohendes Aus für gratis Corona-Tests: „Die Pandemie ist noch nicht überwunden und es kann nicht sein, dass man die Bürger mit zusätzlichen Kosten belastet. Wer sich, aus welchen Gründen auch immer, nicht impfen lassen will oder gar kann, sollte weiterhin auf kostenlose Tests zurückgreifen können.“ Ein Ende der Gratistests sei aus der Sicht Köfers ein No-Go: „Wer so etwas fordert, überschreitet rote Linien und forciert nichts anderes als eine Impfpflicht durch die Hintertür. Das ist nicht im gesamtgesellschaftlichen Sinn.“

Insbesondere von sozial schwächeren Personen könne man es als öffentliche Hand keinesfalls verlangen, dass man beispielsweise die diskutierten 6,50 Euro und das pro Test bezahlt, so Köfer: „Bei einer vierköpfigen Familie sind das pro Testung Kosten von 26 Euro. Das werden sich viele nicht leisten wollen oder gar können.“ Für Köfer ist es ein Tabu, an den kostenfreien Tests zu rütteln: „Sollte die Abschaffung der kostenfreien Tests Realität werden, droht, dass wir ebenso jene Bürger „verlieren“, die sich nicht impfen lassen können oder wollen, wie Bürger, die nicht bereit sind, für jeden einzelnen Test in die eigene Tasche zu greifen.“

Share.

Hinterlasse eine Antwort