Überprüfung Spittaler Gemeindeprojekte durch den Landesrechnungshof einstimmig beschlossen

0

Erfreut zeigt sich Spittals Bürgermeister Gerhard Köfer, dass der Antrag des Team Kärnten auf Überprüfung diverser Förderprojekte der Stadt Spittal durch den Kärntner Landesrechnungshof im Kontrollausschuss des Landtages mit den Stimmen aller Parteien beschlossen wurde. Im Rahmen des von Bürgermeister Köfer vorgenommenen Kassasturzes und der Bestandsaufnahme des desolaten Straßenzustandes, werden jetzt auch diverse Förderungen an Unternehmen und politisch nahestehende Vereine von den Rechnungshof-Prüfern ins Visier genommen. „Insbesondere gilt es rund um das Projekt Neugestaltung des Rathausplatzes sowie der Ebnergasse und den Verkauf des „Umfahrer Areals“ endlich Licht ins Dunkel zu bringen. Hierbei geht es vorwiegend um Förderungen bis hin zu diversen Kauf- und Tauschverträgen,“ so Köfer: „All das muss transparent dargestellt und aufgearbeitet werden.“

Es stelle sich, laut Köfer, in diesem Zusammenhang auch die Frage, ob zur Aufrechterhaltung des normalen Betriebes stadteigene Immobilien verkauft wurden: „Auch das werden sich die Prüfer im Detail anschauen.“ Die Überprüfung der Gebarung der Stadt durch den Landesrechnungshof soll laut Köfer im Sinne der Bevölkerung für die notwendige Transparenz und Nachvollziehbarkeit sorgen.“

Share.

Hinterlasse eine Antwort