Wirrwarr um Titel von Hannes Köberl: Team Kärnten recherchierte

0

DI, also Diplomingenieur, Hannes Köberl, wie in der SPÖ-Gemeindezeitung von Ludmannsdorf berichtet wird, oder doch „nur“ Ing. Hannes Köberl?

Aufgrund eines anonymen Hinweises wurden wir tätig und siehe da: Der höchst umstrittene rote Personalvertreter Hannes Köberl, der durch seinen Sager auf Facebook in Richtung Kurz sei die „Nobelhure der Neonazi“ (sic!) „Berühmtheit“ erlangte, lässt sich in der SPÖ-Gemeindezeitung von Ludmannsdorf, die im Zuge der Gemeinderatswahl 2015 erschienen ist, nachweislich als Diplomingenieur betiteln. Die Angabe bzw. die Führung von Titeln, die man gar nicht innehat, ist in Österreich alles andere als ein Kavaliersdelikt.

Wie informierte Mitarbeiter des Amtes der Kärntner Landesregierung bestätigen, sei Köberl keinesfalls Diplomingenieur. Er hat offenbar bis jetzt auch nichts unternommen, um diesen „Irrtum“ zu korrigieren.

Share.

Hinterlasse eine Antwort