TK-Chef Köfer: Selbstbestimmung beim Kauf von Neufahrzeugen

0

Nächster politischer Erfolg für Team Kärnten-Chef Bgm. Gerhard Köfer: Der von ihm eingebrachte Dringlichkeitsantrag „NEIN zu einem pauschalen Verbot von Verbrennungsmotoren – JA zu technologieoffenen Zugängen zur Mobilität der Zukunft“ wurde in der vergangenen Landtagssitzung einstimmig von allen Fraktionen angenommen: „Meine Initiative fordert, dass sich die Bundesregierung auf europäischer Ebene dafür ausspricht, dass es zu keinem Verbot von Verbrennungsmotoren kommt. Das Verkaufsverbot von Neuwagen mit Verbrennungsmotor ab 2035 auf EU-Ebene lehnen wir entschieden ab.“ Dem wichtigen Prinzip der Eigenverantwortung und Selbstbestimmung folgend, muss es den Bürgern selbst überlassen werden, mit welcher Antriebsart sie unterwegs sein möchten, bringt Köfer den Standpunkt des Team Kärnten auf den Punkt.

E-Mobilität ist derzeit gesamtheitlich betrachtet überhaupt keine grüne Technologie und mit sehr vielen umweltschädlichen Konsequenzen verbunden, von der bedenklichen Produktion der Batterien über einen massiven Mehrbedarf an Elektrizität bis hin zur Entsorgung, so Köfer: „Effiziente CO2-Reduktion ist nur mit einem technologieoffenen Zugang realisierbar und nicht mit der reinen Fokussierung auf E-Mobilität, diese führt in die Sackgasse und ist aufgrund der Ressourcenfrage völlig unrealistisch.“

Share.

Hinterlasse eine Antwort