Team Kärnten-Chef Köfer für Tempo 130 auf der A2 im Bereich des Flughafens

0

Als überflüssig und ökologisch nicht notwendig bezeichnet Team Kärnten-Obmann LAbg. Gerhard Köfer den sogenannten „Luft-Hunderter“ im Bereich des Klagenfurter Flughafens. Köfer fordert die Abschaffung dieser elektronischen Tempobremse: „Ich möchte, dass auch in diesem Bereich Tempo 130 fix eingeführt wird. Die Unterschiede zwischen Tempo 130 und Tempo 100 sind umwelttechnisch, was die Schadstoffausstöße betrifft, äußerst minimal. Zudem ist die Belastung im betroffenen Gebiet keinesfalls primär den Autofahrern zuzuschreiben.“ Köfer verlangt von der zuständigen Landesrätin, dass diese ihre sture Haltung pro „Lufthunderter“ aufgibt und auf den Boden der Vernunft zurückkehrt: „Dieses Thema hat schon ihrem politischen Vorgänger nicht gut getan.“

Laut Köfer habe das Land die rechtlichen Möglichkeiten, um auf der Strecke die normale Geschwindigkeit für Autobahnen von Tempo 130 zuzulassen. „Diese müssen im Sinne der Autofahrer genutzt werden.“ Das immer wieder für den „Luft-Hunderter“ ins Treffen geführte Argument des „Schutzes der Bevölkerung“ würde laut Köfer völlig ins Leere gehen: „Im betroffenen Gebiet gibt es kaum direkt und unmittelbar Betroffene. Diese elektronische Tempobremse ist primär eine Schikane für die ohnehin leidgeprüften Pendler und muss daher abgeschafft werden.“

Share.

Hinterlasse eine Antwort