Köfer: Besuch von Opa und Oma wird zur Geldfrage

0

Einen eklatanten Missstand sieht Team Kärnten-Chef Gerhard Köfer darin, dass in Kärnten zwischen den Feiertagen keine kostenlosen Corona-Tests möglich sind: „Während andere Bundesländer diese Serviceleistung selbstverständlich weiter anbieten und dort kostenfreie Testungen machbar sind, ist dies in unserem Bundesland nicht der Fall. Das ist eine klare Schlechterstellung der Kärntnerinnen und Kärntner, die gerade jetzt einen solchen Test brauchen würden, um beispielsweise den Angehörigen einen Besuch in einem Alters- bzw. Pflegeheim abzustatten.“ Köfer hinterfragt, ob das Kärntner Corona-Koordinationsgremium vergessen hat, entsprechende Ressourcen und Abläufe zu organisieren: „Kein Impfstart noch in diesem Jahr, keine kostenlosen Tests: Ich verstehe, dass sich viele Kärntnerinnen und Kärntner von der eigenen rot-schwarzen Landesregierung schlechter behandelt fühlen als beispielsweise Tiroler oder Wiener.“

Nachdem Kärnten keine offiziellen Gratis-Tests anbietet, droht der Besuch von Eltern oder Großeltern im Heim eine Frage des Geldes zu werden, merkt Köfer an: „Und das in einem Land, das von einem sozialdemokratischen Landeshauptmann in einer Koalition mit einer christlich-sozialen Partei regiert wird. Diese Vorgehens- und Verhaltensweise ist zutiefst unsozial. Viele, die jeden Cent zweimal umdrehen müssen, werden sich einen Besuch nicht leisten. Kärntens SPÖ/ÖVP-Koalition hat es sehr weit gebracht.“

Share.

Hinterlasse eine Antwort