Köfer: Aussetzung der Impfpflicht ist politischer Bauchfleck der Bundesregierung

0

Team Kärnten-Chef Bürgermeister Gerhard Köfer begrüßt die bekanntgegebene Aussetzung der Impfpflicht: „Wir vom Team Kärnten haben seit Wochen auf die Aussetzung der Impfpflicht gedrängt, da sie überhaupt nicht verhältnismäßig ist und weder rechtlich noch medizinisch als zielführend erscheint. Wir sehen uns in unserer Haltung heute mehr als bestätigt.“ Aus politischer Sicht sieht Köfer im Impfpflicht-Ende einen kapitalen Bauchfleck der ÖVP/Grün-Bundesregierung: „Man darf nicht vergessen, dass diese Impfpflicht ein Prestigeprojekt der Bundesregierung war, die auch von Kärntens SPÖ-Landeshauptmann mit aus der Taufe gehoben wurde. Die heutige Aussetzung kommt in Wahrheit einer grenzenlosen politischen Blamage für ÖVP, SPÖ und Grüne gleich, die trotz etlicher Warnungen bis zuletzt an der Pflicht festgehalten haben.“

Köfer fordert heute, die Impfpflicht gleich gänzlich abzuschaffen und auf eine weitere Evaluierung in einigen Monaten zu verzichten: „Diese Pflicht ist kein geeignetes Mittel, der Pandemie effektiv zu begegnen. Sie ist eine massive Grundrechtseinschränkung und mit den Kernwerten unserer Gesellschaft nicht in Einklang zu bringen.“

Share.

Hinterlasse eine Antwort