Goldeckdorf – Gemeinsam ist Lösung möglich 

0

Zur aufflammenden Diskussion über das Dorf Goldeck und seine Erreichbarkeit meldet sich der ehemalige Spittaler Bürgermeister und Team Kärnten-Chef Gerhard Köfer zu Wort: „Wir haben in der Vergangenheit in Bezug auf das Goldeck schon weitaus größere und existenziellere Probleme erfolgreich gelöst. Gemeinsam mit Hans Peter Haselsteiner, Ex-Landeshauptmann  Jörg Haider sowie den Bürgermeistern aus der Region haben wir die Problemstellungen rund um das Goldeck definiert und an einer Lösung gearbeitet. Auch jetzt wird es notwendig sein, dass sich – über alle Parteigrenzen hinweg – Vertreter der betroffenen Gemeinden Spittal und Baldramsdorf, Grundeigentümer, Hüttenbesitzer sowie Vertreter der Bergbahnen an einen Tisch setzen. Bei diesem Gipfelgespräch gilt es eine Lösung, abseits von persönlichen Befindlichkeiten und Animositäten, zu finden.“

Die Hürden für einen gangbaren Kompromiss seien laut Köfers Einschätzung „alles andere als unüberwindbar. Jeder wird sich in seinem Bereich ein paar Zentimeter bewegen müssen.“ Drohungen mit Klagen würden laut Köfer allerdings wenig zur Problemlösung sowie zur gegenseitigen Vertrauensbildung beitragen. Köfer nimmt die Sorgen der Betroffenen jedenfalls sehr ernst und kann die aufkommende Unsicherheit absolut nachvollziehen: „Immerhin geht es um die wichtige Frage, wie das Dorf am Berg zukünftig, vor allem im Winter, erreichbar sein wird.“

Share.

Hinterlasse eine Antwort