Bürgermeister-Hattrick: 14. März als historischer Tag für das Team Kärnten

0

Gerhard Köfer zum Bürgermeister-Hattrick: 14. März als historischer Tag für das Team Kärnten

„Der 14. März ist ein historischer Tag für unser Bundesland und ein Freudentag für das Team Kärnten. Das Erreichen der Bürgermeistersessel in der Landeshauptstadt Klagenfurt, in Spittal an der Drau und in Keutschach bei den Stichwahlen hat alle Erwartungen übertroffen. Ich bedanke mich bei jedem Einzelnen, der uns bei diesem fulminanten Erfolg unterstützt hat. Wir sind gekommen, um zu bleiben“, verspricht Team Kärnten-Chef Gerhard Köfer, der mit dem übertragenen Vertrauen der Wählerinnen und Wähler mit viel Demut umgehen möchte: „Jetzt ist der Wahlkampf vorbei und wir werden uns mit unseren Teams leidenschaftlich für die Städte und Gemeinden einsetzen. Jetzt beginnt die Arbeit erst richtig.“ Köfer lädt bereits alle anderen Fraktionen zu einer positiven Zusammenarbeit ein: „Unsere Hände für ein gedeihliches Miteinander sind ausgestreckt.“

Das Team Kärnten ist ab sofort mit insgesamt vier Bürgermeistern in Kärnten vertreten und stellt in sechs Gemeinden eigenständig Gemeinderäte: „Das ist eine starke Basis für die nächsten Monate und Jahre. Unser nächstes Etappenziel ist klar die Landtagswahl, wo wir unsere Verwurzelung noch weiter vorantreiben wollen“, sagt Köfer, der das Erreichte als Meilenstein für das Team Kärnten sieht: „Zuerst hat man uns belächelt, später bekämpft und jetzt gratuliert man uns. Der Stichwahl-Tag zeigt, dass wir auf dem absolut richtigen Weg sind. Unser Stil wurde vom Wähler mehr als nur bestätigt.“

Share.

Hinterlasse eine Antwort